PDF Drucken E-Mail


Die FGW – Jugend



Die Jugendgruppe der Fliegergruppe umfasst derzeit 12 aktive Mitglieder im Alter von 16 bis 21 Jahren, darunter acht Flugschüler.

Aber nicht nur in der Jugend verbucht die Fliegergruppe Flugschüler, denn auch über 40-jährige scheuen sich nicht, bei der FGW das Fliegen zu lernen und so blickt die Fliegergruppe derzeit stolz auf insgesamt zehn Flugschüler.

 

Neben dem intensiven Ausbildungsbetrieb im Segelflugzeug, Motorsegler und Ultraleichtflugzeug stehen natürlich auch bei der Jugend bereits die Werkstattarbeit und das gemeinsame Miteinander im Mittelpunkt.

 

Ein wichtiges Ziel während der Ausbildung ist das Heranführen der Flugschüler an den Streckensegelflug. So werden die Flugschüler des Öfteren im Duo Discus mitgenommen und können so erste Erfahrungen im Streckensegelflug sammeln. Die „neuen“ Scheininhaber fliegen gemeinsam mit den geübten Piloten Überland und erfahren so die Faszination Streckensegelflug; sie bekommen kleinere FAI-Aufgaben gestellt, um ihr eigens Können zu verbessern und die Erfahrungen, die sie mit den älteren Piloten gemacht haben selbstständig umzusetzen.

 

Zum Segelfliegen und vor allem zum Streckensegelflug gehört natürlich auch das Beherrschen einer Außenlandung. Da nie ausgeschlossen werden kann, dass einem die Thermik nicht mehr zur Landung auf einem Flugplatz reicht, wird bereits während der Ausbildung eine Außenlandung mit einem Fluglehrer praktisch durchgeführt und die Flugschüler werden angehalten – egal ob aus der Luft oder aus dem Auto – Ausschau nach potenziellen Außelande-Möglichkeiten zu halten.

 

Neben dem Fliegen trifft sich die Jugend zu verschiedenen Aktivitäten wie z.B. Go-Kart fahren, Ausflug in den Europark, ins Erlebnisbad Atlantis, Ski- oder Rodelausflüge, Kanu-Fahrten u.v.m... – dies schweißt zusammen!

 

Aber nicht nur die Jugendgruppe, sondern die gesamte Fliegergruppe unternehmen gemeinsame Aktivitäten, die die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt auch generationenübergreifend stärken.